Dienstag, 15. Mai 2018

Interessanter Gedanke


Heute wurde ich Zeuge, wie man sich darüber unterhielt, warum Menschen ein Dauergrinsen haben und wie befremdlich dies auf andere wirkt. Recht hatten die Argumentatoren, denn auch ich finde ein Dauergrinsen mehr als befremdlich. Ich hatte mal so einen Einkaufsleiter, dem konnte man sagen was man wollte, er grinste immer.

Aber jetzt mach ich das Gegenbeispiel auf, heute früh sah ich wieder jemand, der die meiste Zeit kein Lächeln im Gesicht hat, nicht mal ein neutrales Gesicht macht, sondern eher ein: "sprich mich nicht an, das Leben ist Scheiße" Gesicht. Ich kenne so ein Gesicht, dass hatte ich 10 Jahre neben mir. Und die Person war alles andere als glücklich. 

Jetzt könnte man natürlich sagen: Ich habe keinen Grund zum Lächeln, mein Konto ist überzogen, mein Partner macht nicht was ich will, mein Job kotzt mich an und was weiß ich was noch schief läuft. 


Halt!  Glaubst Du jetzt aber, dass mit Deine Probleme sich lösen, weil Du nicht lächelst? Mit Sicherheit nicht. Wer lächelt schenkt jemand anderem ein gutes Gefühl und vielleicht schenkt dieser Mensch einem auch ein Lächeln und dann haben schon zwei gewonnen. Als ich den Menschen heute früh sah, dachte ich, ich mach mir Sorgen um diese Person. Wie gern würde ich dieser Person jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubern, es muss ja nicht dauerhaft sein, nicht 24 Stunden wirken, aber für ein paar Momente und vielleicht auch für einen Moment des "zur Ruhe kommens" sorgen. 


Es gibt für mich in der Firma so einen Menschen, der dies bei mir absolut erreicht. Dieser Mensch lächelt mich an und ich weiß, sie hat es auch gerade nicht leicht, ganz im Gegenteil. Sie hat eine schwerwiegende Entscheidung getroffen. Aber sie hat sie getroffen und sie macht das Beste draus! Sie lächelt und wenn sie dies tut, gehts mir gleich um Längen besser! Auch wenn mir vorher vielleicht gerade nicht nach Lächeln war. Und wenn sie mich in den Arm nimmt, dann gibt es 2 Gefühle, ich fühle mich ehrlich gemocht und ich habe etwas unendlich beschützenwertes im Arm. Nein, ich liebe sie nicht, oder sonst was, Humbug, aber wenn ich dieses zarte Geschöpf spüre, dann ist die Welt für diesen Moment absolut in Ordnung und alles ist richtig. 

Und genau das ist es... spende ein Lächeln und Du bekommst sogar vielleicht eines zurück! Und ich gehe noch weiter, eine Studie hat erwiesen, dass mindestens 5 Min Lächeln am Tag das Immunsystem stärkt, selbst wenn man es "erzwingt" 


Mir war heute morgen auch nicht unbedingt nach Lächeln, aber ich war am Kundendienst Tresen, also direkt am "Feind" (Scherz) und ich kann dort längst nicht alles, weil ich es einfach zu selten mache und es sammelten sich die Kunden. Aber ich habe mich mit einem Lächeln durchgebissen (wie mein Chef sagte) und genau das ist es auch, mit dem Lächeln geht auch das viel leichter. Ich habe die 1,5 Stunden überstanden und es gemeistert, mit einem Lächeln. Okay, ja danach: erstmal Eine rauchen, aber was? Ich habe es gemeistert.

Und der Person, die da leicht verloren stand und ein Gesicht zog, wie 7 Tage Regenwetter,  Du siehst mit einem Lächeln viel besser aus und ich bin mir sicher, das Leben meistert sich auch leichter mit einem Lächeln.

Und bedenke, mit einem Lächeln fängt es an, danach ändere, was Dich stört!


In diesem Sinne eine wundervolle Nacht und eine schöne Restwoche! Morgen ist Bergfest!

Kommentare:

  1. Du weißt aber schon, dass ein Lächeln kein Geld aufs Konto bringt und den Tod eines Menschens nicht unvergessen macht, oder den Schmerz der Vergangenheit nicht unvergessen macht?

    AntwortenLöschen
  2. Das ist mehr sehr wohl bewusst, aber es nimmt auch kein Geld vom Konto, tötet niemanden und die Vergangenheit gilt es hinter sich zu lassen, mit einem Lächeln geht das leichter!

    AntwortenLöschen
  3. Du weißt, ich war Gast Deines Vortrages über Loslassen, klingt alles so einfach, ist es aber nicht... Erinnerst Du Dich an mich?

    AntwortenLöschen
  4. Klar erinnere ich mich, Nürnberg war gell? Diejenige die meinte, man kann seine Familie nicht hinter sich lassen, doch kann man und ich bin das lebende Beispiel, klar fehlt was, aber mit ein paar Freunden usw. geht das alles!

    Und mit einem Lächeln geht das alles besser, auch wenn einem nicht danach ist und ich glaube auch bei Dir gibt es jemanden, der das genau schafft.

    Leicht ist das nicht, das Leben schmeckt nicht immer nach Zuckerwatte, aber es ist möglich. Hab gerade gesehen, Du hast Dich angemeldet für: "Ich bin ich, ich verändere mich für niemand.". Freut mich, wir können das danach noch gerne ausdiskutieren. Ich bin dann länger in Berlin.

    AntwortenLöschen
  5. Und vergiss bitte nicht, ich stand weiter weg von dem, als das was Du hast. Es geht! Ich bin das lebende Beispiel!

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich habe Berlin gebucht, zumal Du 5 Stunden sprichst, ich bin so unendlich gespannt... Als ich anfing "aufzuräumen", kam von vielen: Hey, dass bist doch nicht du, lass das...

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein großes Problem, dass Menschen nicht mehr damit klar kommen, dass man nicht immer da ist, sich nicht mehr nutzen lässt... Veränderungen die einem selbst gut tun, gefallen selten anderen Menschen...

    Da muss man stark sein! Und ich traue Dir das echt zu!

    AntwortenLöschen
  8. Gibt es noch Karten für Berlin? Eine Freundin würde so gern und der Veranstalter sagte, alles weg. Sorry, dass ich Dich im privaten Blog damit belästige...

    AntwortenLöschen
  9. Und danke fürs Vertrauen! :-)

    AntwortenLöschen
  10. Grundlegend muss ich mich erstmal entschuldigen, ich habe zur Zeit zu viele Baustellen, der Blog speziell dafür, das Buch, meine 2 Jobs und ich muss ja auch entspannen... irgendwas leidet immer!

    Und nein, es gibt keine Karten mehr, aber Du bekommst jetzt noch eine für Deine Freundin. Einen Stuhl werden wir noch finden!

    AntwortenLöschen
  11. Das wird sie sehr freuen und ich finde es toll, woanders kosten solche Meetings, Schulungen oder wie auch immer man es nennen will 500 Euro und mehr... danke echt und dann sind es oft Typen, die das nie wirklich erlebt haben... ich sag mal gutes Nächtle…

    Danke! Danke! Auch von meiner Freundin! Und vielleicht dürfen wir Dich auch zum Lieblingsinder einladen? Wenn es nicht zu persönlich ist und Du nicht alle Zeit verplant hast...

    AntwortenLöschen
  12. Danke fürs Lob, ich verdiene damit halt kein Geld, die Kollegen und ich legen nur die Kosten um, die für Raummiete, Anreise, Unterkunft usw. gebraucht werden, ich verdiene daran keinen Cent. Daher kosten eben halt auch die Unterlagen.

    Ihr dürft mich einladen, wenn ihr eine gute Freundin von mir auch akzeptiert. Sie ist auch so ein Kostenfaktor, ich brauch kein Hotel wegen ihr :-)

    AntwortenLöschen
  13. Gerne, so machen wir das, ach was freue ich mich auf Juli, Du bist vorher noch viel unterwegs oder?

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe davor noch 4 Veranstaltungen, aber ich freu mich auch extrem auf Berlin und alle meine Freunde dort...

    AntwortenLöschen
  15. Und gute Nacht auch von mir, ich muss jetzt echt mal... träume gscheid...

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe heute auch ein ganz wunderbares Lächeln gesehen, als ich nochmal anrief, verzeih mir die späte Entscheidung. Aber es tat mir schon weh, als ich den Bahnhof ging :-) Nun haben wir dann also doch etwas mehr Zeit...

    AntwortenLöschen
  17. Das war so wunderbar schön verrückt...

    AntwortenLöschen
  18. Seit Donnerstag habe ich fast immer ein Lächeln im Gesicht, besonders wenn ich an Dich denke :-)

    AntwortenLöschen
  19. Ohne ein Lächeln, hätte es uns beide zusammen nie gegeben, also alles richtig gemacht... ich guckt nur in die Gegend, dann sah ich den Fiesta kommen, der Blick, die Sonnenbrille, das Lächeln, der 3 Tage Bart, die Faust zum Lenken... und ich dachte: "STRIKE"

    AntwortenLöschen
  20. Es war der Blick, ich dachte, wen guckt sie jetzt an, mich sicher nicht, der sich gerade noch losgemacht hat, sein Ebay Paket zu verschicken. Und dann die Blicke beim Kassieren, so süß schüchtern, so liebevoll weggedreht... ein Traum....

    AntwortenLöschen
  21. Wen sollte ich schon anglotzen, war doch niemand da... und dann höre ich die Musik, seh den Fiesta und denk noch, was für ein Kerl der Julia Engelmann hört und dann sah ich ihn, die Brille. Im Verkauf dann runtergelassen, damit ich den blauen Augen erliege und ja verflucht, ich musste mich abwenden. Ich hatte doch bis dato keinen Plan... es war so wunderschön... Ich habe jeden Schritt verfolgt, als Du gingst. Und klar man kannte Dich, aber nen Namen, bis auf Ole, wusste man nicht. Also Car Sharing... und hat doch gewirkt, ich habe ehrlich gesagt so mit mir gerungen... meine Mutter hat mir aber Mut gemacht...

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe mich so gefreut, auch wenn ich mir 0 Chancen ausgerechnet habe, auch auf Grund des Altersunterschiedes... es war und ist so wunderschön, danke für Deinen Mut, auch an Deine Mutsch...

    AntwortenLöschen
  23. Das Alter ist egal, es war der Blick, die Stimme. Als wir uns das erste Mal sahen, der Charme, dieses Gentlemen Ding, was kein Kerl in meinem Alter mehr hat. Es war dieses fordernde und doch zurückhaltende. Diese Führung und doch ach was weiß ich, es war einfach wunder, wunder schön...

    AntwortenLöschen
  24. Weitermachen! Und die Neider bemitleiden... :-)

    AntwortenLöschen

Kontakte uns...