Mittwoch, 28. Februar 2018

Ich sollte Pizzafotograf werden :-)


Mein neues Schiff habe ich mir dann auch nach Wochen erspielt...


Lass Dich nicht stressen...

So nun ist es also soweit, ich habe ein Magengeschwür :-( Bin gespannt, was die Ergebnisse der Gewebeuntersuchung bringen. Aber wir denken ja positiv! Also weiter loslassen, noch mehr entspannen, noch weniger Stress, mehr Bewegung, mehr Dinge die mir gut tun, weniger Dinge die mir nicht gut tun...

Ich denke aber wie immer positiv, habe super Ärzte, da kann also gar nix schief gehen...

Was mich nicht umbringt, hat sich keine Mühe gegeben... 

Es gibt so Erfindungen, die sind einfach mal cool...


Noch eine schöne Erinnerung gefunden...


Da hatte damals jemand ziemlich Schiss :-)

Erinnerungen an Berlin

Alle Bilder © 2014 Ole Steinkamp

Sonntag, 25. Februar 2018

...

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
Es ist Unglück, sagt die Berechnung.
Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst.
Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
Es ist lächerlich, sagt der Stolz.
Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht.
Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung.
Es ist, was es ist  –  sagt die Liebe.

Montag, 19. Februar 2018

So fühle ich mich gerade...

Tag zwei

Tag zwei ohne Zigarette, eben habe ich mir eine "abgekauft", 3 Züge und mir ist schlecht und schwindelig, Der Gestank unerträglich, wenn das nicht das Argument ist schlecht hin...

Pfui Pfui Pfui.. 

Morgens in der Tram...

Wie oft sehe ich in müde Gesichter, nein nicht müde von der zu kurzen Nacht, nein Müde vom Leben.

Es macht einen massiven Unterschied, ob sie jemand mal kurzfristig verausgabt oder dieses Kräfte zehrende Tempo immer fährt.

Und dann gibt es die, die so leben, weil es ihnen Spaß macht und die, die es aus Pflichtgefühl tun. 

Wie ich drauf komme? Ich sitze einer Frau gegenüber, vielleicht Anfang 30, aber ihr müd gepauktes Gesicht sagt eher Ende 40...


Mittwoch, 14. Februar 2018

Mein schönstes Valentin... bla bla

Mein schönstes Valentin... heute vor ein paar Jahren, war ich auf Intensiv, ich hatte... Jemand war die ganze Nacht bei mir, bis ich aus der OP wieder erwachte... ein wunderbares Gefühl, vor allem als die Schwester es mir erzählte. Es war das erste, wundervolle Gefühl der Freundschaft. Sie fuhr erst, obwohl sie Termine hatte, um 9 Uhr... kam zu allem zu spät...
Etwas was aus einer Mittagsbekanntschaft entstanden ist, in einem komischen Moment, wo das Lokal voll war und man einen Sitzplatz suchte. Wir haben uns nicht gesucht, sondern gefunden und wir haben es zugelassen. Es ist die Freundschaft, die Entfernungen überwunden hat, die selbst einen heftigen Streit bestanden hat. Es ist der Mensch, der nicht aufgegeben hat, nur weil ich mal "anders" war...

Ich bin nicht perfekt und verflucht nochmal, ich will es nicht sein, ich kann mir Fehler eingestehen und das erwarte ich gegenüber auch...

Ich muss es heute einmal sagen, ich habe die besten Freunde, die man sich wünschen kann, die tollsten Kollegen, die man sich wünschen kann,...

Und das ist mit keinem Geld aufzuwiegen...

Kostenlos bei Prime, unbedingt gucken, wenn man Filme mit Anspruch mag...

New Equipment for the next time...

Dienstag, 6. Februar 2018

So, nachdem ich so viel Lob erfahren habe...

So nachdem ich so viel Lob erfahren habe, wie die letzten Tage und ich davon sogar welches weggelöscht habe, muss ich auch mal wieder welches verteilen...

Ich bitte dabei, mit der Reihenfolge keine Idee davon zu haben, wer mir am Wichtigsten ist. Ich benenne die Personen, wie sie mir in den Sinn kommen und danke ihnen.

Manu, Du bist der Mensch,  mit dem ich mein Essen teile, alles was ich nicht aufesse, isst Du :-) Nein, wir lachen so viel zusammen, wir waren in beschissenen Zeiten füreinander da und wir sind immer morgens der erste und abends der letzte Mensch... außer naja :-) Du bist eine wundervoller Ergänzung zu dem Menschen, den ich letztes Jahr verloren habe... ich habe mit keinem Menschen so viel gelacht wie mit Dir, liegt aber eben halt auch dran, dass wir fast 200 Tage zusammen auf Arbeit sind... Danke für alles!

Esther, immer ehrlich, immer direkt, immer verrückt und immer sofort da...  ohne Worte... Du bist eigentlich die 2te aus der Clique die ich kennen lernte, aber die, die immer da ist, mich oft versteht, wenn andere es nicht mehr tun... Danke!

M, dass Du jetzt 600km in 2 Tagen gefahren bist, nur um Abends hier zu sein, ohne Worte, dagegen war Könisgbrunn ein Witz. Wir haben etwas Wundervolles gemeinsam und wir verstehen uns trotzdem, ohne uns zu lieben! Danke wirklich!

Peri, nach einer Tour, so lustig, so intensiv, dann noch den Tag vor Silvester zusammen, einfach nur schön, Danke!

Susanne, was soll ich sagen, Du wundervoller Mensch, der sich mit Entscheidungen es nicht leicht macht. Du Freund mit dem ich mich gestritten habe, aber die Person, die trotzdem kam, ohne zu wissen wie es ausgeht, danke wirklich!

Nichtchen, was Du ja nicht wirklich bist, Du bist ja viel mehr... und so wundervoll, mit Deiner herrlich unkomplizierten Art, versüßt Du mein Leben und Fehler haben wir alle gemacht, ist einfach so, ich liebe Dich von Herzen...

Karin, es bedarf keiner Worte denke ich, was ich empfinde weißt Du, was mich daran hindert auch, so lasse ich Dich ziehen. Ich hoffe wir können es weiter so vollziehen, auch auf die Entfernung, wie mit den anderen dreien auch... und wer weiß, was noch kommt, Danke für die schönste Mimik der Welt...

Kim, Du Mensch von dem ich so selten höre und ich mich doch immer freue... Du Mensch der für so viel Veränderung gesorgt hat, Danke echt!

und als letzte Widmung: Mein Töchterchen, ich vermiss Dich, Du bist so anstregend, wie Du lieb bist, so zauberhaft, wie mich manchmal Deine Handlungen überraschen, aber Du wirst immer einen großen Platz in meinem Herzen haben!

Ein gelungener Abschluss...




Ich glaube Dieter ist ein ganz armer Mensch

Gesehen in Hochzoll

Ich habe

Ich habe 2 Einträge raus genommen, weil sie doch einfach zu persönlich, zu vertraulich waren. Was nichts über den Inhalt und dessen Gewicht aussagt, aber sie mussten einfach mal raus. Ich bin dankbar für die Worte die ich erhielt und dankbar dafür, dass es Menschen gibt, die sich Gedanken machen. Und ich wirklich tolle Freunde habe, die sogar in der Nacht nicht nur nach Königsbrunn fahren, sondern 150km fahren, um für mich da zu sein.

Ganz lieben Dank!

Sonntag, 4. Februar 2018

Oft

Oft sind die Dinge, die Leute an einem befremdlich finden, wenn man jung ist, die die einen interessant machen, wenn man älter ist...

So lecker


So lecker, Reiberdatschi mit Bärlauchcreme und Tiroler Schinken...