Freitag, 19. Januar 2018

Und..

Und manchmal verabschiedet man sich, ohne es zu merken..

Kommentare:

  1. Haben wir uns so weit entfernt? War es Illusion, der Zauber der Vergangenheit?

    AntwortenLöschen
  2. Es ist perfekt, zu perfekt um wahr zu sein, Du kennst die Geschichte:

    "Stellen Sie sich ein Boot vor und darin sitzen 2, die sich lieben. Vielmehr sie wollen sich lieben, sie sehnen sich nach Harmonie. Sie sind durch heftige Stürme gegangen und jetzt endlich liegt das Boot ruhig im Wasser.

    Sie spüren das Glück, es ist da, doch schon beginnt einer zu kippeln, die Wellen kräuseln sich, das Boot beginnt zu schwanken.
    Warum tut er das, fragen Sie sich, warum hält der das Glück nicht aus.

    Wer sich schon immer einsam gefühlt hat, wird nicht eher Ruhe geben, bis er endlich verlassen wird. Wer stets angeschrien wurde, wird seinen Partner so lange provozieren, bis er mit Tellern wirft.
    Wir sind süchtig nach Unglück, weil es uns so vertraut ist, unsere tiefste Angst ist die vor dem Licht, nicht vor der Dunkelheit. "

    AntwortenLöschen
  3. Einfach ist nicht Deins oder? Du brauchst Probleme, weil Du es so gewohnt bist oder? Aber ich wusste worauf ich mich einlasse und ich wusste es wird nicht einfach und AUFGEBEN ist keine Option!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe Dir gesagt, ich verspreche Dir nichts... die Wunden sind zu tief... und immer noch nicht abgeheilt und die damalige Samariterin entpuppte sich ja auch nur als Lügenbaronin...

    AntwortenLöschen

Kontakte uns...