Donnerstag, 17. August 2017

Wunderschöner Erinnerung an Berlin...

Gerade kommt ein klein wenig Heimweh durch, an Abende im Klunkerkranich in Berlin, unvergessen das Konzert von Adna, die mich mit ihrer Musik, durch eine gerade nicht nach Zuckerwatte schmeckende Zeit begleitete.

Heute wurde ich durch Youtube wieder dran erinnert:


Damals noch recht unbekannt, wir haben gerade mal 5 Euro Eintritt bezahlt, war es ein Abend voller nachdenklicher Momente, wir haben viel gelacht und ich bin Esther heute noch dankbar für diesen unvergesslichen Abend. 

Noch heute jemand mit einem ungewöhnlichem Musikstil, aber jemand der zu seinem Stil steht. Während mich Lesli Clio mit den ersten 2 Alben noch überzeugt hatte, trotz Stilwechsel, ist das 3te doch einfach nur noch Kommerz Mucke. Ja klar, sagt der Michael Bublé hört, aber da weiß ich was ich höre und wenn jemand ungewöhnlich anfängt und damit erfolg hat, sollte er nicht mit jedem Album komplett seinen Stil wechseln, meine persönliche Meinung. 

Was für schöne Erinnerungen an den Klunkerkranich, Nächte in Berlin, am Tegeler See, an der Media Spree, Silvester mit Töchterchen am Reichstag, an Nächte am Tegeler See, an das Gefühl endlich angekommen zu sein und doch irgendwann wieder weg zu müssen...

Und Adna hat es mir gesagt: Run Lucifer:


Und ich habe es dann getan.. ich weiß nicht wie oft ich dieses Lied gehört habe... 

Danke für einen gerade etwas schön traurigen Moment, an Töchterchen, Esther, Susanne! Ihr habt mir die schönen Seiten von Berlin gezeigt, gezeigt wie schön es an einem Ort sein kann und danke meiner eigenen Entscheidung, 2012 den Weg ins ungewisse zu starten und dort alleine zu leben. Es war eine wunderschöne Zeit und auch wenn es hier jetzt auch schön ist, es ist einfach anders schön...

Ich will und kann gar nicht vergleichen, ich will mich nur erinnern an viele sauschöne Moment und viele tieftraurige, welche die mich noch mehr zu dem Menschen geformt haben, der ich heute bin.

Danke für die Blendung durch den Burggrafen, der es geschafft hat innerhalb von kürzester Zeit über 60 Personen der Existenzgrundlage zu berauben, die Partys waren cool, die Idee auch, die Sprüche perfekt. Und angebliche Freunde warnten mich nicht vor dem Schneegestöber. Aber auch das hat mich nur stärker gemacht. Und aufmerksamer gegen Blender! 

Und 2 Dinge vermiss ich hier immer noch unendlich, einen vernünftigen Inder und einen anständigen Lamm Döner! Und als drittes natürlich die Zyankali Bar...

Trotzdem danke für die schöne Zeit, schnüff, Träne wegdrück...

1 Kommentar:

  1. Ich vermisse Dich so oft, Du guter Freund... Und ich erinnere mich gern an jeden Inder Besuch, an die Momente im Museum, die Gespräche an der Spree, oder im Tegeler Hafen. Aber ich erinnere mich auch gern an jeden neuen Moment in Augsburg mit Dir.

    Die Versöhnung mit Susanne am Bus, die Geburtstagsfeier, alles Ole... und ich freu mich auf noch viel mehr Zeit mit Dir!

    Deine "Freundin" Esther

    AntwortenLöschen

Kontakte uns...