Dienstag, 18. April 2017

Was war ich...


1 Kommentar:

  1. Manchmal kann man mit etwas lang verlorenem abschließen, in dem man aufschreibt, wie man sich für die andere Person gewünscht hätte zu sein. Schade wenn der Empfänger die Worte dann nicht begreift. Gut, aber oft fehlt es an einem kleinen Häppchen und Hass ist kein guter Rat!

    Schön gemacht!

    AntwortenLöschen

Kontakte uns...