Mittwoch, 12. April 2017

Hmmm


…..444….
Tausende von Engeln umgeben dich in diesem Moment. Sie lieben und unterstützen dich. Du hast eine sehr starke und klare Verbindung mit der Ebene der Engel und bist selbst ein Erden-Engel. Es gibt nichts, wovor du dich fürchten müsstest - alles ist gut.



Kommentare:

  1. Was für den Teufel eher ein minderes Problem darstellt, aber gewisse Dinge erklärt...

    AntwortenLöschen
  2. Womit Du dann weißt, was Distanz schafft.

    AntwortenLöschen
  3. Luzifer, nicht Teufel... der Lichtbringer...

    AntwortenLöschen
  4. Für die Katharer, deren Lehre und Ritual mit einigen Modifikationen, von Italien ausgehend, von den Bogumilen übernommen wurde, war Luzifer ebenfalls kein Wesen mit negativen Aspekten. In der Lehre der dualistischen Katharer wurde Luzifer als Sohn des Gottes der Finsternis bezeichnet und als Lichtbringer „Lucibel“ verehrt. Im Weltbild der Katharer, in der die ganze irdische Welt als Reich des Bösen und Hölle angesehen wurde, kam es zum irdischen Fall der Engel, weil der von Neid erfüllte Luzifer als Lichtengel in eine als statisch angenommene ursprüngliche Welt aufstieg, wo er durch den Glanz seiner Schönheit die dortigen Himmelsbewohner zum Teil verführte, was der gute Gott dieser himmlischen Sphäre jedoch zuließ. Nach Ansicht der Katharer war die Ursache der Sündhaftigkeit ein Verführungszwang, weil sie die Entstehung der Sünde der ursprünglich guten Geister, auf die Verführung des bösen Urwesens durch Ausschaltung der freien Willenskraft zurückführten.

    AntwortenLöschen

Kontakte uns...